Donnerstag, 31. Juli 2014

MIT DEM HUND AUF TOUR: Even when its raining cats and dogs

Cats and dogs and fun
Durchhalten: Abschlußturnier der Langensteiner Golfwoche

Mehr als vier bis fünf Stunden lang über 18 Löcher Golf spielen im Dauerregen ist wirklich nur etwas für ganz kernige Golfer und Golferinnen. Getreu diesem Motto wurde der zweite Tag der Langensteiner Golfwoche zur Regenschlacht. Die Gärtner unternahmen alles, um den Golfplatz  den internationalen Turnierstandards anzupassen. Die schnellen und treuen Grüns trotzten den widrigen Witterungsverhältnissen und es bot sich den 64 Teilnehmern ein sehr ansprechender Parcours für einen fairen Wettkampf zum Abschluß der in diesem Jahr auf zwei Turniere verkürzten Offenen Golfwoche in Orsingen-Nenzingen.




Gespielt wurden über 1150 Löcher auf dem Meisterschaftsplatz des Langensteiner Country Club als  Zähl-Wettspiel nach Stableford. Am besten kam mit den erschwerenden Wetterbedingungen der Overall-Winner,  Bruttosieger Axel Schukey aus Zürich zurecht. Der Langensteiner Mannschaftsspieler dominierte als bester Scorer mit 28 Punkten. Der Vorstand für Sport im Golfclub Schloss Langenstein Nicolaj Ammann aus Wil (Schweiz) konnte sich den 1. Nettopreis in der Klasse A erkämpfen. Annette Arndt (Engen) siegte im Damenbrutto mit 22 Zählern. Den besten Schlag am nächsten zum Fahnenstock auf der Spielbahn Nr. 7 erzielte Thorsten Hasslauer aus München-Aschheim mit 2,35 Metern. Die Damenwertung entschied Elvira Schirpf aus Singen mit 2.90 Metern für sich. Den längsten Abschlag „Longest Drive“ der Herren schlug an Spielbahn 10 Axel Schukey auf  229 Meter auf das nasse Fairway. Den Longest Drive Damen an Fairway 10 spielte Heidi Rott, 174 Meter (Gaienhofen).


Die Turnierpreise  während der „White Party“ bei der Abschlußfeier im provisorischen Clubhaus, einer urigen Almütte,  übergab zum Abschluß der Turnierwoche der Eigentümer des BORA Hot Spa Resort in Radolfzell Bernd Schuler an die Sieger. Yonex-Repräsentant Ingo Harrich trug mit Golf-Equipment  für die Regenschlacht-erprobten Gewinner bei. Bei der Siegerehrung dankte der neue Clubdirektor Reiner Horlacher allen Teilnehmern, besonders  den Helfern und Mitarbeitern, die eine Veranstaltung der Extreme unter den ungewöhlichen Wetterbedingungen ermöglicht haben.  (kob/rh)



Die Besten:
1.Brutto Herren: Axel Schukey, 28 Punkte 
1.Brutto Damen: Annette Arndt, 22

UND WEG.JETZT GLEICH.

The Birdie Hunter

via Instagram http://ift.tt/2q9sEzC